Fashion, Lifestyle
Kommentare 4

Interview: Masha Sedgwick 1.2!

Pictures by www.masha-sedgwick.com
So meine Lieben – die neue K50 ist da! Und wie versprochen gibt es jetzt deshalb hier den zweiten Teil des Interviews, das ich vor kurzem mit Fashionbloggerin Masha Sedgwick führen durfte. Da es noch einen passenden kleinen Artikel über Blogs generell in der aktuellen Ausgabe gibt, würd ich mich natürlich auch dabei sehr über euer Feedback freuen :) Den Link dazu findet ihr hier oder gleich hier. Wenn ihr den ersten Teil des Interviews noch nicht gelesen habt, findet ihr den hier.
Jetzt aber genug gequasselt. Ich hoffe es gefällt euch :)
__________________________________________________________________________________
 
 
Moi: Viele deiner Posts verbindest du mit literarischen Kurztexten. Spielst du mit dem Gedanken diese Leidenschaft mal in ein Buch zu verpacken?
 
Masha: Das habe ich schon ab und an überlegt, aber momentan fehlt mir da die Zeit für. Vielleicht irgendwann mal.
 
Moi: Du reist viel. Bleibt da überhaupt noch Zeit für Freunde und Familie?
 
Masha: Leider sehr wenig, aber meine Freunde haben dafür Verständnis. Da mein Freund ebenfalls viel arbeitet fällt das aber kaum auf. Die Zeit die man sich eben für Freunde und Familie nimmt, genießt man dann nur umso mehr.
 
Moi: Du lebst nun in Berlin, kommst aber aus Köln – hat sich unmittelbar nach deinem Umzug Blog-technisch etwas für dich verändert?
 
Masha: In Berlin sitzen viele PR Agenturen und auch viele Blogger. Viele Events werden in Berlin abgehalten, also ja, es hat sich viel verändert, weil ich näher am Geschehen selbst dran bin.
 
Moi: Du bekommst viele Produkte gesponsert bzw. wirst zu Events eingeladen. Kam das automatisch mit dem Erfolg des Blogs oder bist du auf die Unternehmen zugegangen?
 
Masha: Nein, das kam automatisch. Ich selbst schreibe Agenturen nicht an, weil ich dadurch automatisch in der schlechteren Verhandlungsposition bin.
 
Moi: Arbeitest du mittlerweile hauptberuflich als Bloggerin und kannst du dir das auch für die Zukunft vorstellen?
 
Masha: Seit letztem Jahr finanziere ich mich komplett durch meinen Blog. Das ist noch ein sehr ungewöhnliches Konzept, aber ich bin froh, dass es aufgegangen ist.
 
Moi: Wie hoch schätzt du mittlerweile die Chancen ab, mit einem Blog erfolgreich zu werden? Glaubst du, dass die Beliebtheit von Blogs in Zukunft noch steigen wird?
 
Masha: In Deutschland hinken wir oftmals noch ein bisschen hinterher, aber wenn man sich mal am Beispiel USA, Italien und Schweden orientiert dann ist da noch sehr viel Luft nach oben.
 
Moi: Hast du irgendwelche Pläne, solltest du die Arbeit an deinem Blog einmal einstellen? Du bist ja nebenbei auch im journalistischen Bereich tätig …
 
Masha: Ich mache mittlerweile keine Pläne mehr. Es kommt eh immer anders als man denkt. Ich lebe einfach in den Tag hinein und schaue was die Zukunft so bringt. Ich weiß wo meine Stärken liegen und mache mir deswegen keine Sorgen irgendwann mal arbeitslos und ohne Perspektive dazustehen. Et kütt wie et kütt!
 
Moi: Vielen Dank für das Interview!
 
Masha´s Blog findet ihr unter: www.masha-sedgwick.com 
Advertisements

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s