Lifestyle
Kommentar 1

Weekly Update #20

Nach dem doch sehr deprimierten Update von letzter Woche, bin ich nun wieder ausreichend mit neuen Eindrücken sediert, dass ich euch wieder mit etwas schleimiger Euphorie nerven kann :D Die letzte Woche hat sich insofern entspannt, dass 1. nicht mehr alles schief gegangen ist und sich 2. einige schief gegangene Dinge von davor aufgeklärt haben. Nun liegen mittlerweile auch die ersten Tage an der Uni hinter mir – und ich habe einfach sooo viele neue Leute kennen gelernt! Besonders lustig: Mein Skandinavistik-Professor hat auf der diesjährigen HobbitCon (wo ich ja war) einen Vortrag gehalten – und auf der RingCon dieses Wochenende wird er auch wieder dabei sein! Scheint, als wäre ich genau in der richtigen Ecke gelandet :D

Gewünscht: Geld! Wie können so blöde Arbeitshefte nur so teuer sein?!
Gekauft: Essen? Bücher?
Gefreut: Ich lerne Schwedisch! Grundsätzlich verlagert sich mein Germanistik, Vgl. Literatur- und Kulturwissenschafts-Studium zurzeit ziemlich in den Skandinavischen Bereich, da sowohl Skandinavistik, als auch Skandinavische Sprachen zusätzlich zu den Germanistik-Modulen angeboten werden …
Geärgert: So wenig Geld zu haben ist verdammt gewöhnungsbedürftig! Durch diese blöden Bücherlisten kann ich mir nicht mal mehr schöne Schnittblumen leisten :(
Gefürchtet: Irgendwas fatal falsch zu machen und aus meiner Regelstudienzeit zu fliegen ;(
Auf dem Plan: Hm … erstmal vernünftig in die einzelnen Fächer einsteigen! Besonders in Schwedisch muss ich jetzt besonders am Ball bleiben.
 
Gedacht: Pfuuuuh!
Gesehen: Oh jede Menge! Im Rahmen der Cologne Conference (von der ich euch ja schon erzählt habe) durfte ich für die k50 in einige Filme und Serien reinspinxen, u.a. Fargo (beste neue Serie), Wir machen durch bis morgen früh (so ne deutsche „Komödie“), Frank (ein unglaublich toller Indie-Film mit Michael Fassbender) und schlussendlich Dracula – Untold (nicht im Rahmen des Festivals, aber bis auf das doch sehr romantisierte Ende (Dracula hat nunmal kein Happy End!!!) hat er mir doch ganz gut gefallen). Besonders erlösend war, dass die Vampire ausnahmsweise mal nicht geglitzert haben.
Gehört: Jeeeede Menge Lorde! Bin mittlerweise zu einem regelrechten Fangirl motiert und will jetzt alle Alben – kaum zu glauben, dass sie in meinem Alter ist!
Geschockt: Das hier, aber mittlerweile ist das wohl schon nichts neues mehr:

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Lifestyle

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s