Fashion
Kommentare 2

Changing Channels

Zugegeben, bei der aktuellen Sonnenperiode, die zurzeit das Rheinland überfallen hat, lässt einen das viele Grau auf diesen Fotos beinahe depressiv werden – dennoch wollte ich euch diesen Outfit-Post auf keinen Fall vorenthalten! Gerade für die Übergangszeit (sprich: Frühling) ist dieser Look nämlich perfekt geeignet! Zudem erinnert er mich immerzu an den Anlass, zu dem ich ihn das erste Mal getragen habe: den Medientermin zur aktuellen Karl Lagerfeld Ausstellung in Bonn.

Dabei hat dieses Outfit mehr als nur die eine Besonderheit aufzuweisen: bis auf die Strumpfhose ist der komplette Look Secondhand! Die Tasche vom Flohmarkt, die Schuhe von der Mama geklaut und der Jumper so gut wie neu auf Ebay ersteigert. Ich erwähne das hier weil Secondhand für mich ein enormes Thema ist, vor allem da ich wegen meines Veganismus keine Textilien aus tierischen Bestandteilen kaufen kann. Secondhand hingegen ist meine Alternative und außerdem eine tolle Möglichkeit absolut außergewöhnliche Stücke abseits des Mainstreams zu shoppen! Preiswerter ist es in der Regel natürlich auch, denn neu ist so ein Jumper von Sea New York einfach nicht bezahlbar (meinen Artikel zum Designer-Shoppen auf Ebay findet ihr übrigens hier ;).
Übrigens bin ich zurzeit total in den Vintage Look meiner Nylons verliebt! Die lange Naht ist ein echter Klassiker und ein tolles Detail, was jedem Outfit nochmal eine individuellere Note verleiht. Hasst es oder liebt es – ich bin jedenfalls verknallt :3 … Und das war es auch schon wieder von mir, ich hoffe der Post gefällt euch!
PS: Falls ihr euch wundert warum ich auf Bild 3 so aggressiv in die Gegend starre – an dem Tag war es arschkalt!

 

Jumper by Sea New York, Bag & Jewelry is unique, Shoes by Ralph Harrison, Nylons by Laviana

 

Advertisements

2 Kommentare

  1. Ich liebe second hand shoppen auch. Als ich von meiner Mum als Kind in second hand gestwckt wurde fand ich es nervend. Jetzt weiss ich das man so sowohl per online laden als auch auf der einkaufsstrasse tolle individuelle Designer Schnäppchen machen kann. Lg Mrsinlondon.co.uk

  2. Vor allen Dingen verstehe ich die Berührungsängste mancher Leute da nicht – auf Flohmärkten & Co. kann man sich doch sogar „live“ vom Zustand der Sachen überzeugen! Außerdem sind manche Sachen von ihren Verkäufern teils noch nicht einmal richtig getragen worden – auch nicht anders, als wenn wir bei H&M etwas kaufen, das vorher jemand umgetauscht hat …

    Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s